Coast 2 Rockies

Beschreibung

Durch den Pazifische Nordwesten oder lieber in die Rocky Mountains? Sie brauchen sich nicht zu entscheiden. Von der Küste des Pazifiks führt diese Reise durch 5 Staaten bis zum Yellowstone Nationalpark und hinauf an die Grenze Kanadas. Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Roadtrip durch hippe Metropolen, amerikanische Kleinstädte und eine atemberaubende Landschaft. Machen Sie sich bereit für Begegnungen mit wilden Bisons und bestaunen Sie mystische Regenwälder, tosende Wasserfälle und stille Bergseen. Willkommen im Nordwesten der USA!

Highlights

Seattle

Olympic Nationalpark

Yellowstone Nationalpark

Glacier Nationalpark

impressionen

programm

Nach Ihrer Ankunft am Seattle Airport übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zum Hotel. Machen Sie eine erste Erkundungstour durch Seattle und gönnen Sie sich ein schönes Abendessen in einem der vielen, guten Restaurants der Stadt.

(3 Nächte in Seattle)

Die umtriebige Stadt Seattle hat einiges zu bieten. Nutzen Sie die nächsten zwei Tage und widmen Sie sich den Sehenswürdigkeiten in und um Seattle. Starten Sie am lebhaften Pike Place Market und besuchen Sie danach das Miner’s Landing Pier mit seinem Riesenrad. Das Symbol der Stadt ist die unverkennbare Space Needle im Seattle Center. Gleich nebenan befindet sich der Chihuly Garden und das Museum of Pop Culture. Machen Sie am zweiten Tag einen Ausflug zu den Boeing-Werken, im nahegelegenen Everett. Auf einer spannenden Tour erfahren Sie dort alles über die Herstellung der Flugzeuge und besichtigen auch die riesigen Werkshallen.

Mit der Fähre setzen Sie am Morgen nach Bainbridge Island über. Vergessen Sie nicht den Blick zurück über die einmalige Skyline von Seattle. Nach der Ankunft auf der Olympic Halbinsel fahren Sie in Richtung Norden. Besuchen Sie die Marymere Falls und machen Sie einen Abstecher zur Hurricane Ridge. Von hier haben Sie eine atemberaubende Aussicht über die Olympic Mountains. Wenig später treffen Sie am Lake Crescent ein.

(1 Nacht am Lake Crescent)

Auf dem Weg um die Olympic Halbinsel besuchen Sie den mystischen, mit Moos behangenen, Hoh-Regenwald und fahren danach an die PazifikkĂĽste. Nehmen Sie sich Zeit fĂĽr einen Zwischenstopp am Ruby Beach bevor Sie kurz nach Queets wieder ins Landesinnere abbiegen und in der Lake Quinault Lodge einchecken.

(2 Nächte am Lake Quinault)

Nachdem Sie bereits die Nord- und Westeingänge des Olympic Nationalparks erkundet haben, bleibt heute noch Zeit für den Süden. Machen Sie eine Wanderung in den Wäldern des Olympic oder besuchen Sie die Merriman und die Bunch Falls bequem mit dem Auto. Als Alternative, bietet die Lake Quinault Lodge diverse Aktivitäten an. Sie können sich aber auch einfach in den Liegestuhl setzen und den See und die schöne Umgebung geniessen.

Vom Lake Quinault fahren Sie nach Portland. Kurz bevor Sie den Columbia River und somit die Grenze nach Oregon ĂĽberqueren, liegt das historische Fort Vancouver. Besuchen Sie den ehemaligen Handelsposten der Hudson Bay Company und lernen Sie mehr ĂĽber die Besiedlung der Region und die Entstehung der Stadt Portland. Nach dem Einchecken im Hotel besuchen Sie die Altstadt und Chinatown und lassen den Abend in einem der angesagten Restaurants und Bars ausklingen.

(1 Nacht in Portland)

Verbringen Sie nochmals etwas Zeit damit, das hippe Portland etwas genauer zu entdecken. Eine der beliebtesten Wege dies zu tun, ist mit dem Fahrrad. Radeln Sie durch die Stadt und besuchen Sie auch den Japanese Garden und den Washington Park. Am späteren Nachmittag steigen Sie wieder aufs Auto um und fahren entlang des Columbia Rivers nach Hood River. Beobachten Sie wie sich die Landschaft um Sie herum verändert und geniessen Sie die fantastischen Ausblicke über den Columbia River Gorge.

(1 Nacht in Hood River)

Der Columbia River begleitet Sie noch ein kleines Stück. Danach fahren Sie auf der I-84, über die Cowboystadt Pendleton, nach Baker City. Die Kleinstadt im Osten von Oregon ist reich an Geschichte. Hauptsächlich auch in Zusammenhang mit dem Oregon Trail. Besuchen Sie das Oregon Trail Interpretive Center und erfahren Sie unter welch schwierigen Bedingungen die Siedler Mitte des 19.Jahrhunderts in den Westen gezogen sind.

(1 Nacht im Baker City)

Auf nach Idaho! Die Hauptstadt Boise, scheint auf den ersten Blick unscheinbar. Schauen Sie daher etwas genauer hin und besuchen Sie zum Beispiel das trendige Garden City, ein Vorort von Boise. Verköstigen Sie sich in den diversen Craft-Bier-Brauereien und Weingütern oder stöbern durch die kleinen Kunsthandwerksgalerien. Wieder zurück in der Innenstadt ist das Idaho State Capitol, das Wahrzeichen der Stadt, kaum zu übersehen. Für den Abend finden sie rund um die 8th Street diverse Bars und Restaurants.

(1 Nacht in Boise)

Der schnellste Weg von Boise nach Idaho Falls dauert rund 4 Stunden. Er führt vorbei am Crater of the Moon National Monument. Das Gebiet besteht hauptsächlich aus erkalteten Lavaströmen, welche teils skurrile Gesteinsformationen rund um die Krater gebildet haben. Es lohnt sich allerdings vorher einen Umweg über Twin Falls zu machen. Der Anblick der eindrücklichen Shoshone Falls entschädigen für die zusätzliche Fahrzeit von rund einer Stunde. (Totale Fahrzeit inkl. Shoshone Falls: ca. 5h15)

(1 Nacht in Idaho Falls)

Sie lassen Idaho Falls und seinem auffälligen, weissen Mormonentempel hinter sich und fahren nach Jackson. Das Tourismuszentrum im Bundesstaat Wyoming ist eine Attraktion für sich. Schlendern Sie durch die Strassen und besuchen Sie die Galerien und Shops der kleinen Stadt. Spannend ist auch ein Besuch im National Museum of Wildlife Art & Sculpture Trail.  Wer danach richtige Wildwest-Stimmung erleben will kehrt am Abend in der Million Dollar Cowboy Bar ein.

(1 Nacht in Jackson)

Die Stadt ist der Ausgangspunkte für den Besuch des Grand Teton Nationalparks. Die zerklüfteten Gipfel der Teton Range wachen majestätisch über das Tal des Snake River. Oft steht der Park etwas im Schatten des nahegelegenen Yellowstone – zu Unrecht! Machen Sie sich, auf einen gemütlichen Spaziergang oder einer Wanderung, selbst ein Bild und geniessen Sie den Ausblick auf die Bergkulisse. Nur wenige Kilometer nördlich erreichen Sie dann den Yellowstone Nationalpark.

(3 Nächte in/beim Yellowstone N.P.)

Der Yellowstone Nationalpark gehört zu den grössten Attraktionen des Landes. Die Fläche des Naturschutzgebietes beträgt knapp 1/4 der Schweiz. Es erwartet Sie eine vielseitige Landschaft mit Wäldern, Flüssen, Canyons und sprühenden Geysiren. Besonders beeindrucken sind die farbigen Thermalquellen wie beispielsweise der Grand Prismatic Spring. Begleitet werden Sie auf Ihrer Erkundungstour auch immer wieder von den ziehenden Bisonherden des Parks. Halten Sie die Augen offen. Die üppige Fauna des Yellowstones beinhaltet nämlich noch weit mehr Tierarten, darunter Bären, Wölfe, Elche, Antilopen oder Biber. Wer einmal hier war, wird die traumhaften Bilder des Yellowstone Nationalparks nie wieder vergessen!

Schnell wird Ihnen klar, wieso der Spitzname von Montana „Big Sky Country“ lautet. Tatsächlich scheint der Himmel hier in den unendlichen Weiten Montanas bis hinunter zum Boden zu reichen. Fahren Sie durch die kleine Stadt Livingston und nach Bozeman. Besichtigen Sie das historische Viertel der Stadt und besuchen Sie das Grizzly Wolf Discovery Center. Via Helena, der Hauptstadt Montanas, geht es dann weiter nach Great Falls. In der Stadt am Missouri River werden Sie die Nacht verbringen.

(1 Nacht in Great Falls)

Für den Glacier Nationalpark lohnt es sich an diesem Tag etwas früher aufzustehen. Fahren Sie am Morgen die 250km bis nach St. Mary. Am Parkeingang beginnt die „Going-to-the-Sun-Road“. Die Panoramastrasse führt Sie durch die alpine Gegend zu den schönsten Sehenswürdigkeiten des Glacier Nationalpark. Verbringen Sie etwas Zeit am Lake McDonald und bestaunen Sie durch das klare Wasser, die vielen, farbigen Steine am Grund des Bergsees.

(1 Nacht in Kalispell)

Die Reise führt an diesem Tag von Montana, über den nördlichen Streifen von Idaho, bis nach Washington State.  Geniessen Sie den Ausblick während der Fahrt entlang des Flathead Lake. Danach folgt eine etwas eintönigere Strecke bis Sie kurz vor Spokane den charmante Ort Coeur d’Alene und wenig später Spokane erreichen. Das Zentrum der Stadt bildet der Riverfront Park.

(1 Nacht in Spokane)

Durch das Hinterland von Washington State gelangen Sie ins Yakima Valley. Die Region zwischen Benton City und Yakima ist Washingtons grösstes Weinbaugebiet. Geniessen Sie die Fahrt durch die Weinreben und achten Sie auf die Ausschilderung. Viele der Weingüter bieten nämlich auf ihren Sonnenterrassen auch Weinverköstigungen an.

(1 Nacht in Yakima)

Der schneebedeckte Schichtvulkan Mount Rainier ist ein Paradies fĂĽr Wanderer und Biker. Verbringen Sie einen entspannten und erlebnisreichen Tag in der Natur. Fragen Sie im Visitor Center nach den aktuellen Gegebenheiten und erkunden Sie den Mount Rainier Nationalparks auf einer Wanderung.

(1 Nacht beim Mount Rainier N.P.)

Rechnen Sie genug Zeit ein für die Fahrt zum SeaTac Airport. Mit der Rückgabe des Mietwagens endet hier Ihre Rundreise. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Rückflug oder eine schöne Weiterreise.

Diese Mietwagenrundreise

ist erhältlich ab 2'890 CHF pro Person

Tour-Start:

Seattle

Tour-Ende:

Seattle

Reisedauer:

21 Tage
/ 20 Nächte

Reisekilometer:

3335 Kilometer

Inklusive

  • 20 Ăśbernachtungen in Mittelklassehotels
  • Reiseunterlagen "Classic Paket"
  • AusfĂĽhrliche, deutschsprachige Reisedokumentation und Routenbeschrieb

nicht inklusive

  • FlĂĽge ab/bis Schweiz
  • Mietwagen
  • Mahlzeiten & Getränke
  • Optionale AusflĂĽge
  • Nationalparkeintritte
  • ParkplatzgebĂĽhren
  • Allfällige Resort-Fees

michael’s

Geheimtipps

robin’s

Geheimtipps

weitere reisen in diesem segment

Ă„HNLICHE REISEN